2904389_crop.jpg

gesucht

Praktikantin (m/w/d)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Praktikantin (m/w/d) für bis zu 30 Std./Woche für maximal 12 Wochen  

Tätigkeitsbereiche

  • fachbezogene Recherchen
  • Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • Wirkungsmessung und Evaluation
  • Redaktionelle Planung und Begleitung von Fachbeiträgen
  • Projektentwicklung und Antragstellung
  • Teilnahme an Konferenzen und Bündnistreffen
  • Büroorganisation, Versand, Pflege von Adressverteilern

Unsere Wünsche an Dich

  • Student*in aus einem tätigkeitsrelevanten Studiengang mit fachlichem Bezug zu den Themen des Vereins
  • Interesse an den Themen nachhaltige Ernährung, Landwirtschaft, Gesundheit und Klimaschutz
  • Eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise
  • Hands-on-Mentalität und Spaß an der Arbeit in einem engagierten Team

Wir bieten

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum
  • Flexible Arbeitszeiten mit Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Einblicke in die Arbeit einer Nichtregierungsorganisation
    Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Deine Bewerbung!
23_09_28_agrar_koordination_workshop_585.jpg

gesucht

BILDUNGSREFERENT*IN (M/W/D)

Wir suchen für unsere  Biopoli-Workshops Bildungsreferent*innen, die mit den Jugendgruppen arbeiten. Du interessierst dich für globale Zusammenhänge? Du brennst für die Themen zukunftsfähige Landwirtschaft, gerechte Agrarpolitik und nachhaltige Ernährung? Im besten Fall hast du schon Erfahrungen mit Schulklassen oder Jugendgruppen gesammelt und Lust als freiberufliche*r Referent*in zu arbeiten?

Deine Aufgaben als Biopoli-Referent*in

  • Konzeption und Vorbereitung von Workshops 
  • Eigenständige Durchführung von Bildungsveranstaltungen mit Kinder- und Jugendgruppen sowie jungen Erwachsenen in Hamburg und Niedersachsen
  • Nachbereitung der Veranstaltungen

Wir bieten

  • Unterstützung bei der Konzeption und Vorbereitung der Workshops
  • Bereitstellung von Materialien 
  • Regelmäßige Fortbildungen 
  • Ein Honorar für jede durchgeführte Bildungsmaßnahme

Bei Interesse sende uns gern ein kurzes Anschreiben und deinem Lebenslauf an regina.schrader[at]agrarkoordination.de

ak_agraroekologieforfuture.jpg

Agroecology for Future

Positionspapier und Bericht zur Rolle von Agrarökologie in EU-Ernährungspolitik

Agrarökologische Produktionsmethoden haben in vielen Ländern des Globalen Südens eine lange Tradition. Für uns ist eine agrarökologische Landwirtschaft die Vision für eine zukunftsfähige Agrar- und Ernährungswende. Aber auch andere Organisationen sehen in der Agrarökologie die Zukunft: Deshalb gewinnt das Konzept als Alternative zur industriellen Landwirtschaft auch in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Doch die Definitionen und das Verständnis davon, was Agrarökologie eigentlich meint und beinhaltet, variieren stark.

Deshalb haben wir in Zusammenarbeit mit der Christlichen Initiative Romero e.V. (CIR) ein Grundlagendokument erstellt, mit dem wir das Konzept der Agrarökologie umfassend erklären und so ein gemeinsames Verständnis von Agrarökologie entwickeln. Wichtig war uns dabei, dass die Definition den Ursprüngen der Agrarökologie in Sozial- und Umweltbewegungen des Globalen Südens gerecht wird. Basierend auf dem Bericht haben wir ein Positionspapier erarbeitet, das Forderungen an die EU beinhaltet, welche Maßnahmen in der Agrar- und Ernährungspolitik umgesetzt werden müssen, um das Potenzial der Agrarökologie für eine Transformation des globalen Ernährungssystems auszuschöpfen.

Downloads
Positionspapier "Agroecology for Future" (deutsche Fassung)
Policy Paper "Agroecology for Future (Englische Fassung)
Bericht "Agroecology for Future" - Bericht über das Konzept der Agrarökologie